Logo_Arbeitskreis

Der Arbeitskreis “Autismus und Sprache” soll eine interaktive Basis für autismusspezifische Fragestellungen der Logopädie bilden. Hierbei sind sowohl reflektierende Praktiker als auch forschende SprachtherapeutInnen eingeladen, sich an der Entwicklung gemeinsamer Standards und Perspektiven zu beteiligen. Neben dem generellen Erfahrungsaustausch über die logopädische Arbeit mit autistischen Menschen können in Austausch und Vorträgen u.a. folgende Themen angesprochen werden: Welchen spezifischen Erschwernissen sind autistische Kinder in ihrer Sprachentwicklung ausgesetzt? Welche Störungsbereiche wirken sich auf die Sprachentwicklung zusätzlich aus? Was sind logopädische Handlungsfelder bei Autismus? Was kann daraus methodisch entwickelt werden? Welche bereits bestehenden Methoden sind wann sinnvoll? Wie kann interdisziplinäre Zusammenarbeit aussehen? Wo bekomme ich Informationen (Vorträge, Fortbildungen, Literatur) über Logopädie bei Autismus?

Es findet ein jährliches Treffen in Berlin statt, an dem die KollegInnen Gelegenheit zum Austausch haben und in Kurzvorträgen (Methodisch, Fallvorstellungen etc.) an eigenen Erfahrungen teilhaben lassen können.

Und das ist der Link zur dbl-Homepage:
http://www.dbl-ev.de/service/meldungen/einzelansicht/article/autismus-und-sprache-neuer-arbeitskreis.html